Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 01-2019

Meltem Lüftungsgeräte mit verbesserter Wärmerückgewinnung

Mit der Lüftungsgeräte-Serie M-WRG-II ergänzt Melten seine Baureihe M-WRG. Die neue Serie ist auf bautechnische Gegebenheiten moderner Niedrigenergiebauten abgestimmt und vom Passivhaus-Institut zertifiziert. Damit werden die lüftungstechnischen Vorgaben und der Hygienestandard nach VDI 6022 Blatt 1 erfüllt. Im Gegensatz zur Vorgängerversion M-WRG-S mit drei Lüftungsstufen bieten die neuen Modelle fünf wählbare Lüftungsstufen bzw. -programme. Eine zeitlich begrenzte Intensivlüftung wurde beibehalten. Weitere Gerätevarianten mit sechs und zehn Lüftungsstufen/-programmen ergänzen das Produktspektrum. Mit ihrem Kreuzgegenstrom-Wärmeübertrager erreichen die Geräte eine höhere Wärmerückgewinnung als die Vorgänger mit Kreuzstromplatten-Wärmeübertrager. Beim Gerätetyp M-WRG-II P beträgt der Wärmebereitstellungsgrad nach DIN EN 13141-8 maximal 94 %. Für die Schalldämmung lässt sich je nach Einbauvariante eine bewertete Norm-Schallpegeldifferenz Dn,e,w von bis zu 70 dB erreichen. Mit dem Enthalpie-Kreuzgegenstromwärmeübertrager der Modellvarianten M-WRG-II E (max. 91 % WBG) wird ein Teil der Luftfeuchtigkeit aus der Abluft zurückgewonnen. Insbesondere in der Heizperiode wirkt sich dies positiv auf das Raumklima aus, zudem fällt bei bestimmungsgemäßem Gebrauch und ohne außergewöhnliche Feuchtelasten kein Kondensat an. Die Geräte eignen sich für die Belüftung von Einzelräumen oder mit Zubehör als Mehrraumlösung im Neubau sowie für die Sanierung von Ein- oder Mehrfamilienhäusern, Wohnheimen, Kindertagesstätten und Schulen, Hotels und Büroräumen. Zu sehen sind die voraussichtlich ab Juni 2019 erhältlichen Geräte sowohl auf der BAU in München als auch auf der ISH in Frankfurt.

Meltem Wärmerückgewinnung , 82239 Alling

Tel. (0 81 41) 4 04 17 90, www.meltem.com

Halle B2Stand 131

  • Eine Broschüre zur Lüftungsgeräte-Serie M-WRG-II kann als PDF heruntergeladen oder per Email an neuheit@meltem.com bestellt werden.

Meltem

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Hat sich 2018 bei Ihren Energieberatungen der Anteil verändert, bei dem KfW-Förderung in Anspruch genommen wurde?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: