Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 10-2018

Knauf Schlau und wohngesund saniert


Binnen kurzer Zeit ist der einlagige Bodenaufbau GIFAfloor von Knauf verschnittsparend verlegt.

Binnen kurzer Zeit ist der einlagige Bodenaufbau GIFAfloor von Knauf verschnittsparend verlegt.

Eine typische Problematik bei der Sanierung von älteren, mehrgeschossigen Wohnhäusern sind die krummen und knarrenden Fußbodenaufbauten auf Holzbalkendecken. Um die gestiegenen Anforderungen vor allem im Bereich Schallschutz zu erreichen, ist oft ein mindestens dreischichtiger Aufbau ab Oberkante der Holzbalken notwendig, der schnell 10 bis 15 cm an Aufbauhöhe beansprucht. In Altbauten kann das problematisch werden, weil bestehende Anschlüsse und niedrige Deckenhöhen diesen Raum nicht hergeben. Deshalb wird bei Bedarf die Unterdecke entfernt, um die Systemanforderungen an die Schalldämmwerte zu erreichen. Der Aufwand ist jedoch erheblich und eine Renovierung im bewohnten Zustand unmöglich. Das platzsparende Knauf Bodensystem GIFAfloor erlaubt eine Sanierung, ohne dass die Mieter der darunter liegenden Wohnung diese verlassen müssen. Außerdem gewinnt man mit GIFAfloor wertvolle Bauhöhe, da die Platten sehr dünn sind. Ein vergleichbarer Bodenaufbau ist in der Regel etwa 10 cm dicker, wodurch wertvolle Raumhöhe, im Dachgeschoss auch Wohnfläche, verloren geht. Bringt eine Dachgeschosssanierung mit GIFAfloor Presto bei einer Wohnfläche von 100 m2 beispielsweise einen Höhengewinn von etwa 10 cm, steigt die verwertbare Wohnfläche unter den Dachschrägen um etwa 3 m2, was sich für den Eigentümer in begehrten Lagen auszahlt (Beispiel: Walmdach, Dachneigung 30°, Kniestock 1,6 m). GIFAfloor wird elementweise schwimmend auf den nivellierten Holzbalken verlegt und in Nut und Feder verleimt. Nach Aushärtung des Systemklebers ist der Boden sofort belegreif für jegliche Art von Bodenbelägen. Die Elemente selbst bestehen aus Gips, Zellulose in Form von Altpapier sowie Wasser. Sie enthalten keinerlei Leime oder andere gesundheitsschädliche Stoffe und sind ökologisch sowie baubiologisch unbedenklich. Die einzelnen Elemente lassen sich problemlos rückbauen und recyceln.

Knauf Integral

74589 Satteldorf

Tel. (0 79 51) 49 70

www.knauf-integral.de

  • Bei Bedarf kann in eine zweite Lage GIFAfloor Presto eine Wasser führende Fußbodenheizung eingelegt werden.

Knauf / Stefan Ernst

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Suchen Sie derzeit Mitarbeiter?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: