Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 07-2018

Software Infiltrationstool für Wohngebäude

Der europäische Verband EVIA (European Ventilation Industry Association) hat in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) sein Tool zur Berechnung von Luftvolumenströmen durch In- und Exfiltration in Gebäuden optimiert. Dabei orientierten sich die Verbände an der Überarbeitung der DIN 1946-6. Fachplaner können mit dem Infiltrationstool nicht nur Luftvolumenströme in einem Wohngebäude berechnen, sie erhalten auch Hilfestellung für eine energetisch sinnvolle Planung. Die Berechnung umfasst die Luftvolumenströme zwischen den Räumen sowie nach außen, wobei die Einflussfaktoren Winddruck, thermischer Auftrieb und vorhandene raumlufttechnische Anlagen berücksichtigt werden. Um ein möglichst realistisches Ergebnis zu erhalten, berücksichtigt das Infiltrationstool individuelle Randbedingungen des jeweiligen Gebäudes, beispielsweise die Dichtigkeit und Öffnungen. Das EVIA-Tool kann zum Preis von 50 Euro von der Website des FGK heruntergeladen werden.

www.fgk.de/index.php/literatur-shop

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: