Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 01-2018

Software Dämmdicke nach Ziel-U-Wert oder Wirtschaftlichkeit berechnen

Soll ein Gebäude oder Teile davon gedämmt werden, ist neben bauphysikalischen Aspekten zur Vermeidung von Schimmelproblemen auch die Wirtschaftlichkeit ein wichtiger Gesichtspunkt. Die Energieberatersoftware Evebi von Envisys ermöglicht die Berechnung der optimalen Dämmdicke, wobei der Nutzer zwischen einem Ziel-U-Wert und der Wirtschaftlichkeit wählen kann. Nach Angabe eines Ziel-U-Wertes, etwa zum Erreichen des KfW-Mindeststandards, wird die Mindestdämmdicke berechnet. Alternativ ermittelt die Software die wirtschaftliche Dämmdicke. In die Berechnung gehen die Größe der zu dämmenden Fläche, die Grundkosten der Dämmung und die Mehrkosten je cm Dämmdicke ein sowie die Zinsbelastungen bei Kreditaufnahme und Energiekosten, die durch die Dämmung eingespart werden können. Der Nutzer kann die Größe der zu dämmenden Fläche selbst bestimmen, die Kosten werden entsprechend angepasst. Ob es sich um eine Außen-, Kern- oder Innendämmung handelt, wird ebenfalls berücksichtigt. Die Wirtschaftlichkeitsberechnung von Sanierungsmaßnahmen erfolgt nach VDI 2067. Neu in Evebi ist, dass die Software automatische Werte für diese Berechnung ermittelt und vorschlägt. Um Sowieso-Kosten zu berechnen, wird z. B. die Restnutzungszeit des Bauteils bzw. der Anlage berücksichtigt. Für Vergleiche der jährlichen Wartungskosten vor und nach einer Sanierung schlägt das Programm typische Wartungskosten in Abhängigkeit von der Technik vor. Neu ist auch eine automatische Ermittlung der Baunebenkosten wie Planungs- und Gutachterkosten. Das Programm prüft alle Investitionskosten auf ihre KfW-Förderfähigkeit und gibt den möglichen Förderbetrag aus.

www.envisys.de

ENVISYS

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: