Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11-2017

Software Energieplaner für iSFP und unterschiedlich orientierte PV-Anlagen

Mit der Version 17 der Energieberatungs- und EnEV-Software BKI Energieplaner können Anwender individuelle Sanierungsfahrpläne (iSFP) erstellen, zudem lassen sich mehrere PV-Anlagen mit unterschiedlichen Orientierungen berechnen. Nutzer übertragen in der aktuellen Version Referenzobjekte zum Nichtwohnbau per Mausklick über die neue GeDaTrans-Schnittstelle für die Energieeffizienz-Expertenliste. Bei der Energieberatung können jetzt zehn Varianten mehr erstellt werden als bisher. Das integrierte Zusatzmodul „Simulation sommerlicher Wärmeschutz“ wurde optimiert, sodass nun auch Verschattungen berücksichtigt werden. Die Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden wird mit dem neuen Programm ebenfalls unterstützt. Sollen Ökobilanzen für eine Zertifizierung etwa nach BNB oder DGNB erstellt werden, übergibt der Anwender mit der neuen Schnittstelle alle Energieplaner-Projektdaten (z. B. Bauteilaufbauten) direkt an das Online-Tool eLCA des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Die Berechnungen des Programms reichen vom Erstellen eines Verbrauchsausweises bis zu Nachweisen für EnEV, Energieberatung und KfW. Weitere Bestandteile sind Lüftungskonzepte, Nachweise zum sommerlichen Wärmeschutz, EEWärmeG und Wärmebrücken. Eine Testversion kann vier Wochen kostenfrei genutzt werden.

www.bki.de/energieplaner

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: