Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 05-2017

Alwitra Solardachbahn mit semiflexiblen PV-Modulen

Die Evalon Solar cSi von alwitra nutzt spezielle, ohne Glas hergestellte Siliziummodule mit einem patentierten, glasfaserverstärken Duromer-Kern und ist damit fest und flexibel zugleich.

Die Evalon Solar cSi von alwitra nutzt spezielle, ohne Glas hergestellte Siliziummodule mit einem patentierten, glasfaserverstärken Duromer-Kern und ist damit fest und flexibel zugleich.

Mit der Evalon Solar cSi hat die alwitra GmbH aus Trier die weltweit erste Solardachbahn mit semiflexiblen PV-Modulen aus kristallinen Silizium-Solarzellen entwickelt und marktfähig gemacht – ab der zweiten Jahreshälfte ist die Neuheit bestellbar. Wer die BAU in München besucht hatte, konnte die neue Generation einer dachintegrierten PV-Anlage mit multifunktionaler Dachabdichtung bereits in Augenschein nehmen. Sie folgt auf die bewährte Evalon Solar und kombiniert wie dieser alltagsgeprüfte Vorläufer die hochwertige Kunstoff-Dach- und Dichtungsbahn Evalon mit leistungsstarken PV-Modulen. Der spezielle Aufbau, ganz ohne Glas, mit einem patentierten, glasfaserverstärken Duromer-Kern, passt sich flexibel im vorgegebenen Maß der Dachgeometrie an. Ein weiterer Vorteil des glasfreien Siliziummoduls ist das niedrige Eigengewicht von nur ca. 3,3 kg/m2, was die Energie produzierende Bahn gerade für Dächer mit geringer Traglast prädestiniert. Dank der leistungsfähigen PV-Module und der reduzierten Modulabstände benötigt die Evalon Solar cSi weniger als 10 m2 Dachfläche pro installiertem kWp – die 1,55 m breite und 3,49 m lange Bahn leistet für sich besehen 450 Wp. Verlegung und Anschluss sind problemlos und einfach durchführbar, nicht zuletzt dank der oberseitigen Anschlusskabel. Unbezahlbar, aber wesentlicher Teil des Erfolges dieser Produktreihe sind die fast 20-jährige Solar-Erfahrung und das über 50-jährige Flachdach-Know-how des Herstellers.

alwitra, 54229 Trier, Tel. (0651) 91020, www.alwitra.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: