Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2017

Herotec Trockenbauelement für die Flächenheizung

Der Name ist Programm – das Trockenbauelement AIO („All-in-One“) ist flexibel in Neu- und Bestandsbauten einsetzbar. Die Systemplatten lassen sich ganz einfach teilen und passen sich somit ohne Sonderbauteile an jede geometrische Situation im Raum an.

Der Name ist Programm – das Trockenbauelement AIO („All-in-One“) ist flexibel in Neu- und Bestandsbauten einsetzbar. Die Systemplatten lassen sich ganz einfach teilen und passen sich somit ohne Sonderbauteile an jede geometrische Situation im Raum an.

Das Trockenbauelement AIO („All-in-One“) von Herotec erlaubt äußerst effizientes Arbeiten auf der Baustelle, denn es kommt ohne Sonderbauteile aus und lässt sich trotzdem an unerwartete Baustellensituationen anpassen, weil sich die Systemplatten ganz einfach teilen lassen. Die Elemente können auf Massiv- und Holzbalkendecken verlegt werden und eignen sich sowohl für Neubauten als auch für die Modernisierung. Als Lastverteilschicht kommen handelsübliche Trockenestrichelemente oder ein Nassestrich nach DIN 18560 infrage. Gefertigt wird AIO nach DIN EN 13163 aus güteüberwachtem Polystyrolschaum, auf den werkseitig Wärmeleitlamellen aus Aluminium mit -Rohrführung aufgebracht sind. Im Umlenkbereich werden zusätzlich sogenannte Tellerkassetten mit Haltenasen verwendet. Damit ist ein sicherer Halt des Rohres gewährleistet. Die Rohrverlegung erfolgt mäanderförmig mit einem Metall-Kunststoff-Verbundrohr in der Dimension 16 × 2,0 mm. Als Verlegeabstand empfiehlt der Hersteller 167 mm. Das Platten- bzw. Nutzmaß beträgt 1000 × 500 mm bei 30 mm Höhe. Das sogenannte All-in-One-Trockenbauelement erfüllt die Anforderungen der DIN 18560 für Bauart  B sowie die zurzeit gültigen Dämmvorschriften „Wohnraum gegen Wohnraum“. Die Wärmeleitfähigkeit beträgt 0,035 W/mK, der Wärmedurchlasswiderstand R = 0,80 m²  K/W.

Herotec

59227 Ahlen

Tel. (0 23 82) 8 08 50

www.herotec.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: