Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 01-2017

Geze Bauen mit „Leichtigkeit“

Geze stellt mit der IQbox KNX auf der BAU 2017 eine neue Lösung zur Überwachung und Steuerung der Gebäudeautomation vor.

Geze stellt mit der IQbox KNX auf der BAU 2017 eine neue Lösung zur Überwachung und Steuerung der Gebäudeautomation vor.

Neue innovative Produkte und Systemlösungen, die Gebäude zu echten „Smart Buildings“ machen, kann man auf der BAU am Stand von Geze in Augenschein nehmen. Neben den Schnittstellen-Lösungen für die Produkt- bzw. Systemintegration in Kommunikationsstandards der Haus- und Gebäudesystemtechnik (KNX und BACnet) wird eines der Messe-Highlights eine neue moderne Lösung zur Überwachung und Steuerung der Gebäudeautomation sein. Des Weiteren stellt der Hersteller Neuheiten aus den Bereichen Automatische Türsysteme, Türtechnik sowie Serviceleistungen aus. In der Fenstertechnik ermöglicht das Schnittstellenmodul IQ box KNX die kontrollierte, natürliche Lüftung und die direkte Einbindung der Geze-Fensterantriebe IQ windowdrives in KNX-Gebäudesysteme. Im Gegensatz zu einfachen Schaltaktoren greift die IQ box KNX auf die Intelligenz der Fensterantriebe zu und meldet Informationen, etwa die Öffnungsweite, an die Gebäudeleittechnik zurück. Selbstverständlich können zusätzliche Sensoren, beispielsweise zur Messung der Raumluftqualität, für Regen oder Wind, und Fensterabsicherungen in diese Systemlösungen unter KNX eingebunden werden.

Geze, 71229 Leonberg

Tel. (0 71 52) 20 30, www.geze.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: