Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 09-2016

Paroc Klimakanäle und Lüftungsrohre dämmen

Die Steinwollmatte wird mit einer Breite von 500 oder 1000 mm angeboten.

Die Steinwollmatte wird mit einer Breite von 500 oder 1000 mm angeboten.

Eine sorgfältige Dämmung von Klima- und Lüftungsrohren reduziert nicht nur die Wärmeverluste und hält die Temperatur der weitergeleiteten Luft auf möglichst konstantem Niveau, sie dient auch als Schutz vor Korrosion und als Schallschutz. Dafür ist es wichtig, eine Dämmung mit der erforderlichen Mindestdicke zu wählen und sie präzise anzubringen. Paroc bietet für diesen Einsatzbereich die Hvac Lamella Mat AluCoat mit Dämmdicken zwischen 20 und 50 mm an. Damit sie möglichst einfach verarbeitet werden kann, ist die Dämmmatte mit einer Klebeschicht versehen. Eine zusätzliche mechanische Befestigung ist laut Anbieter nicht zwingend erforderlich. Eine gitternetzverstärkte Aluminiumfolie soll vor Kondensation und damit auch vor Korrosion schützen. Die nichtbrennbare Steinwollmatte eignet sich sowohl für Klimakanäle und Lüftungsrohre als auch für Behälter, wobei die maximale Anwendungstemperatur des Mediums 50 °C nicht übersteigen darf.

Paroc , 20097 Hamburg, Tel. (0 40) 8 83 07 60, www.paroc.de

  • Auf einer Seite ist die Matte mit einer gitternetzverstärkten Aluminiumfolie kaschiert, auf der anderen mit einer selbstklebenden Folie.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: