Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 06-2016

Wärmebildkamera für den Werkzeugkoffer

Als Handwerkzeug für schnelle Checks vor Ort eignet sich die Wärmebildkamera testo 869. Der Hersteller benennt als Vorteile neben einfachem und anwenderfreundlichem Handling eine hohe Bildqualität mit präziser Auflösung. Kern der Kamera ist ein Detektor mit 160 x 120 Pixeln. Mit der Wärmebildkamera können beispielsweise Heizungs- und Klima/-Lüftungsinstallationen, Gebäudewände oder Elektroschaltschränke geprüft werden. Vor allem für die Thermografie in Innenräumen, in denen man sich nicht allzu weit vom Messobjekt entfernen kann, ist das weite Sichtfeld praktisch. Das fokusfreie 34°-Objektiv erfasst einen großen Bildausschnitt und ermöglicht so einen Überblick über die Temperaturverteilung des Messobjekts. Kritische Temperaturzustände werden mittels automatischer Hot-Cold-Spot-Erkennung angezeigt.

Testo

79853 Lenzkirch

Tel. (0 76 53) 68 10

www.testo.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: