Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 01-2016

Ein Detail mit Durchblick

1 Der Jet-Iso-Therm-AK 7° wird – seinem Namen entsprechend – mit einer Neigung von sieben Grad ausgeliefert. Der Einbau eines zusätzlichen GFK-Adapters wird damit beim Ambiente-Produkt Jet-Skysight unnötig.
2 Genau dort, wo ein herkömmlicher Aufsatzkranz aus Metall seine Schwachstelle hat, eliminiert der Jet-Isotherm-AK durch einen Rahmen aus Hart-PVC die Wärmebrücke.

1  Der Jet-Iso-Therm-AK 7° wird – seinem Namen entsprechend – mit einer Neigung von sieben Grad ausgeliefert. Der Einbau eines zusätzlichen GFK-Adapters wird damit beim Ambiente-Produkt Jet-Skysight unnötig.

2  Genau dort, wo ein herkömmlicher Aufsatzkranz aus Metall seine Schwachstelle hat, eliminiert der Jet-Isotherm-AK durch einen Rahmen aus Hart-PVC die Wärmebrücke.

Wärmebrückenfreier Lichtkuppel-Aufsetzkranz Unter Lichtkuppeln und Flachdachfenstern kann sich an schlecht gedämmten Alu-Aufsetzrahmen leicht Kondensat bilden. Der Hersteller Jet hat nun einen thermisch optimierten Stülprahmen aus Hart-PVC entwickelt, der diese klassische Wärmebrücke eliminiert.

Bei Tageslichtlösungen auf dem Dach spielt das Thema Wärmebrückenfreiheit eine wichtige Rolle. Warme Luft mit einem temperaturspezifischen Feuchtesättigungsvermögen steigt nach oben und trifft dort auf verschiedene Materialien. Diese können – je nach Wärmeleitfähigkeit – unterschiedliche Innentemperaturen aufweisen. Im schlimmsten Fall, beispielsweise aufgrund temporär hoher Luftfeuchte und sehr niedrigen Außentemperaturen, kann sich Kondensat oder gar Schimmel bilden. Besonders gefährdet sind kleinvolumige Büro-, Kommunal- und Wohnräume mit vielen Personen und vergleichsweise hoher Raumtemperatur. Daher wurden für solche Bereiche bisher ausschließlich Lichtkuppel-Aufsetzkränze aus GFK oder PVC empfohlen. Diese weisen materialbedingt geringere Wärmeleitwerte auf – allerdings bei vergleichbar höheren Anschaffungskosten. Metall-Aufsetzkränze als preiswerte Alternative schieden dagegen oft aus.

Das wollte die Firma Jet so nicht stehen lassen und hat daher mit dem neuen Iso-Therm-Aufsetzkranz die bauphysikalische Qualität seiner ästhetisch hochwertigen Produkte wie der Ambiente-Reihe optimiert. Möglich wird dies durch die Minimierung der äußeren Abkantungen des Metall-Aufsetzkranzes sowie den Wegfall des Aluminium-Anschlussrahmens. Der Aufsetzkranz wird anstelle eines Aluminiumrahmens mit einem speziell geschweißten Stülprahmen aus Hart-PVC mit zusätzlichen eingeschlossenen Luftkammern versehen. Dieser wird werkseitig formschlüssig mit dem Aufsetzkranz verklipst und seitlich zusätzlich gesichert. So wird der obere Rand des Aufsetzkranz-Systems durch den aufgestülpten Hart-PVC-Rahmen thermisch von der Außenluft abgeschirmt. Zudem bietet sich die integrierte Auflagefläche gleichzeitig als Befestigung für verschiedene Dachabdichtungen wie Folien oder Bitumenbahnen an. Die Fixierung der Dachanschlussbahnen erfolgt mit der seit Jahren bewährten Jet-Optimal-Anschlusstechnik.

Dank der innen angeordneten, 60 mm dicken Wärmedämmung (nicht brennbar, A1) sowie durch die zusätzlich aufgesetzte Mehrkammerdämmkonstruktion des PVC-Rahmens erreicht der Jet-Iso-Therm-AK beispielsweise bei einer Höhe von 50 cm einen Uup-Wert von nur 0,68 W/m²K (nach DIN EN ISO 10077-2 und 10211). Erhältlich ist der neue Aufsetzkranz in den Standardhöhen 30, 40, 50 und 60 cm. Damit sind auch höhere Dachaufbauten beispielsweise für Dächer mit Gefälledämmung oder Gründächer ohne zusätzliche Wechsel oder Holzbohlenadapter einfach zu realisieren. Das neue AK-Konzept erlaubt zudem eine integrierte Neigung und verbessert so den Wasserablauf, was wiederum dem Selbstreinigungseffekt an der Außenseite von Verglasungen zugute kommt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen ist beim Iso-Therm-AK 7° kein zusätzlicher GFK-Adapter nötig. Bei Bedarf wird die benötigte Neigung nämlich direkt in den Aufsetzkranz integriert. Die fugenlose Lösung wertet das Produkt nicht nur optisch, sondern auch technisch auf. Besonders günstig wirkt der Effekt des verbesserten Wasserablaufes beispielsweise bei planebenen Ambiente-Produkten wie dem Jet-Skysight.

Jet-Gruppe, 32609 Hüllhorst,

Tel. (0 57 44) 50 30, www.jet-gruppe.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: