Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11-2015

Studie Finanzierung der energetischen Sanierung durch WEG in Baden-Württemberg

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim (ZEW) hat im Auftrag der L-Bank die „Finanzierungsbedingungen der energetischen Gebäudesanierung durch Wohnungseigentümergemeinschaften in Baden-Württemberg“ untersucht. Wesentliche Grundlage der Studie ist eine Umfrage vom Frühjahr 2015, an der 78 Hausverwaltungen teilgenommen haben, die etwa 79 000 Wohneinheiten in Baden-Württemberg verwalten. Außerdem wurden für die Studie Informationen aus der Gebäude- und Wohnungszählung des Zensus 2011 ausgewertet, sowie Ergebnisse einer bundesweiten Befragung von Hausverwaltungen, die 2014 vom Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) in Zusammenarbeit mit der KfW durchgeführt wurde. In einem Marktüberblick werden Wohnungsstrukturen in Baden-Württemberg dargestellt: Von den knapp über 5 Mio. Wohnungen befanden sich 2011 rund 1,7 Mio. Wohnungen in WEG, 43 % der WEG-Gebäude wurden zwischen 1950 und 1979 errichtet. Ein Kapitel der Veröffentlichung widmet sich Gemeinsamkeiten und Unterschieden, die bei der energetischen Gebäudesanierung zwischen Baden-Württemberg und dem übrigen Bundesgebiet bestehen. Auch die Finanzierung wird betrachtet: Den größten Anteil machten Teilsanierungen aus, fast immer haben WEG dafür Eigenkapital in Form von Instandhaltungs- und Sonderumlagen zur Finanzierung eingesetzt. Förderkredite wurden eher bei kostenaufwendigen Vollsanierungen in Anspruch genommen. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Frage nach Motiven für energetische Sanierungen sowie nach Hemmnissen auf Seiten der WEG, der Verwalter und der Banken. Natürlich wird auch das WEG-Förderprogramm der Landesbank betrachtet. Wichtigste Einzelkomponente des Programms ist derzeit nach Einschätzung der Hausverwaltungen die Absicherung des Verbandsdarlehens über eine Landesbürgschaft. Zinssatz und Kreditlaufzeit folgen an zweiter und dritter Stelle.

www.l-bank.de , www.bit.ly/geb1166

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: