Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11-2015

Rathscheck Schiefer Aufsparrendämmung für Schieferdach

Starkes Gespann: Die so ästhetische wie langlebige Schieferdeckung und die 160 mm dicke PU-Aufsparrendämmung erheben das Haus mit dem ungedämmten Bruchsteinmauerwerk in den Passivhausstandard.

Starkes Gespann: Die so ästhetische wie langlebige Schieferdeckung und die 160 mm dicke PU-Aufsparrendämmung erheben das Haus mit dem ungedämmten Bruchsteinmauerwerk in den Passivhausstandard.

Das schöne 60 cm dicke Bruchsteinmauerwerk seines Hauses hinter eine Dämmfassade zu verbannen, nur um dem Wärmeschutz zu genügen, das wollte der Eigentümer eines alten Bruchsteinhauses in Essen gerade nicht und suchte stattdessen mit seinem Energieberater nach Alternativen. Die fanden sich in dreifachverglasten Fenstern und einem sehr gut gedämmten Dach, das bereits für sich allein durch die 160 mm dicke Aufsparrendämmung ThermoSklent D einen U-Wert von 0,14 W/m²K erreicht. Zeitlebens kann sich der Bauherr sicher sein, mit diesem hochwertig gedämmten Dach aus einem PU-Dämmstoff von keiner Norm und keiner Energieeinsparverordnung mehr eingeholt oder gar überholt zu werden. Der Dämmstoff Polyurethan ist unter anderem schimmelresistent und allergikergeeignet. Im Fassadenbau gilt er als zuverlässiger Brandriegel und vermag so auch am Dach mit seinen vorteilhaften brandhemmenden Eigenschaften zu punkten. Auf der Dämmung liegt eine direkt nagelbare 22 mm dicke BFU-100-Platte, die eine optimale Befestigungsgrundlage für die Schuppen-Deckung aus hochwertigem Rathscheck Schiefer darstellt. An der Traufbohle beginnend, wurden die 620 x 2400 mm großen Dämmplatten Reihe für Reihe auf der Dampfbremse verlegt. Durch die Nut-Feder-Ausbildung an den Stirnseiten und dem Stufenfalz an den Längsseiten lassen sie sich stirnseitig flächeneben und formschlüssig ineinanderschieben. Die längsseitigen Stufenfalze erleichtern dagegen die Montage auch bei unebenen Dachstühlen erheblich. Die Dachfenster (U-Wert: 1,0 W/m²K) sind mit einem kupfernen Eindeckrahmen versehen und, wie für Schieferdächer üblich, vertieft eingebaut. Eine hochwertige Unterdeckbahn schützt die hölzernen Oberflächen. An den Traufen entfernten die Dachdecker die unterseitige Schalung der Dachüberstände, dämmten die Fußpfetten innen wie außen rundum mit Mineralwolle und klebten die Luftdichtheitsschicht sorgfältig Sparrenende für Sparrenende ab. Den luftdichten Anschluss an die rauen, unebenen und vorher grundierten Bruchsteinwände gleichen 4 mm dicke vorgefertigte Kleberaupen aus und gewährleisten gleichzeitig den Klebeverbund. Die kleinteilige Deckung aus 28 x 23 cm InterSIN-Schieferplatten passt optimal zu dem Brauchsteinmauerwerk und die PU-Aufsparrendämmung kompensiert in Kombination mit der Luftdichtheitsebene die vertretbaren Transmissionswärmeverluste der ungedämmten Bruchsteinwand – denn bilanziell erreicht das Wohnhaus nun den Passivhausstandard.

Rathscheck Schiefer 56707 Mayen-Katzenberg Tel. (0 26 51) 95 50 www.rathscheck.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: