Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 04-2015

Eternit Flachdachfenster mit optimiertem Lichteinfall

Die kristalline Form vergrößert die Licht- und Lüftungsfläche des neuen Flachdachfensters essertop Karat von Eternit.

Die kristalline Form vergrößert die Licht- und Lüftungsfläche des neuen Flachdachfensters essertop Karat von Eternit.

Die kristalline Form des neuen Flachdachfensters essertop Karat von Eternit erinnert an den Facettenschliff bei einem Diamanten. Anders als herkömmliche Flachdachfenster oder Lichtkuppeln, die sich nach oben verjüngen, vergrößert sich hier der Aufsetzkranz und holt dadurch mehr Licht und Luft ins Gebäude. Insbesondere für Dachsanierungen von typischen Siedlungshäusern der 1960er- und 1970er-Jahre oder Wohnbungalows – die zumeist mit kleinen Lichtkuppeln ausgestattet sind – optimiert die größere Glasfläche den Tageslichteinfall, ohne den Deckenausschnitt vergrößern zu müssen. So tritt bei einer Nenngröße von 60 x 60 cm 125 Prozent mehr Licht durch die Echtglasscheibe. Der sich nach unten verjüngende GFK-Aufsetzkranz lässt die Glasscheibe scheinbar über dem Dach schweben und schützt durch die Neigung den Anschlussbereich der Dachhaut. Der Fensterrahmen besteht im Kern aus einem PVC-Mehrkammerprofil. Fensterrahmen und Aufsetzkranz sind in einen Aluminiumrahmen eingefasst. Das Öffnersystem ist von innen unsichtbar in den Aufsetzkranz integriert, und ermöglicht so in fünf Nenngrößen zwischen 60 x 60 und 100 x 100 cm einen ungestörten Ausblick gen Himmel. Die stufenlos in den Rahmen eingesetzte Echtglasscheibe verhindert zudem, dass sich stehendes Wasser auf der Glasoberfläche bildet. Das Flachdachfenster ist serienmäßig als 3-fache Wärmedämmverglasung mit klarer oder opaler Scheibe lieferbar. Alternativ kann man auch zwischen Sonnenschutzglas, Einscheibensicherheitsglas und einer elektrisch dimmbaren Verglasung zur Verschattung wählen. Alle Verglasungsvarianten sind durchsturzsicher und werden mit einem Kunststoff-Abstandhalter mit geringer Wärmeleitfähigkeit, einer „warmen Kante“, ausgeführt. Zusammen mit dem thermisch getrennten Fensterrahmen erreicht das Flachdachfenster vorbildliche Urc-Werte von 0,7 W/m²K. Ein weiteres Plus ist die um etwa 60 Prozent höhere Schalldämmung der Silikatverglasung gegenüber vergleichbaren vierschaligen Kunststoffverglasungen. Zur täglichen Lüftung lässt sich essertop Karat nicht nur klassisch mit Wandtaster und Fernbedienung aktivieren, sondern auch via Smartphone, iPad oder Tablet von unterwegs steuern.

Eternit Flachdach

41464 Neuss

Tel. (02131) 1830

www.eternit-flachdach.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: