Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 04-2015

KME Eingefräste Fußbodenheizung

Das Kupfer-Flächenheizungsrohr cuprotherm CTX kann dank Rillenfräsung auch im bestehenden Estrich verlegt werden.

Das Kupfer-Flächenheizungsrohr cuprotherm CTX kann dank Rillenfräsung auch im bestehenden Estrich verlegt werden.

Mit cuprotherm Mini bietet KME eine Systemlösung für die Nachrüstung einer Fußbodenheizung in bestehenden Estrichen ohne zusätzliche Aufbauhöhe. Hierfür wird der alte Bodenbelag entfernt, anschließend fräst ein Kooperationspartner direkt in den Bestandsestrich Rohrkanäle. Das Verfahren ist bei Zement und Anhydrit möglich. Aufgrund einer ausgeklügelten Absaugtechnik läuft es laut Anbieter nahezu staubfrei ab. Das Ergebnis sind 16 mm tiefe Rillen mit einem Abstand von 12,5 cm, in die anschließend das Kupferrohr cuprotherm CTX mit Polyethylen-Mantel in der Abmessung 14 x 2,0 mm eingelegt wird. Unmittelbar nach dem Anschluss an den Heizkreisverteiler und die Dichtheits-Prüfung kann bereits der Oberbelag verlegt werden.

KME Germany

49023 Osnabrück

Tel. (05 41) 3 21 43 29

www.kme.com/de/haustechnik

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: