Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2015

Schüco Dezentrale Lüftungskonzepte

1 Schüco VentoTec ist das weltweit schlankste dezentrale Lüftungsgerät seiner Leistungsklasse.

1  Schüco VentoTec ist das weltweit schlankste dezentrale Lüftungsgerät seiner Leistungsklasse.

Mit VentoTec und VentoFrame deckt das Unternehmen Schüco mit zwei neuen dezentralen Lösungen den erforderlichen Raumluftwechsel nutzerunabhängig ab. Die speziell für Büro- und Gewerbegebäude sowie für den Wohnungsbau konzipierten Geräte überzeugen mit einer Fülle von Systemvorteilen: Anstelle einer Zwischendeckenmontage werden die Lüfter raumweise in die Fenster- oder Fassadensysteme integriert. Das erspart ein raumverbindendes, aufwendig zu reinigendes Kanalnetz sowie Technikflächen und reduziert die Geschosshöhe – ideal auch für Sanierungsprojekte.

VentoTec ist das in seiner Leistungsklasse weltweit schlankste Gerät mit 100 m³/h Lüftungsleistung und speziell für die Anforderungen des Nicht-Wohnbaus konzipiert. Es vereint auf kleinstem Komponentenbauraum die Funktionen Zuluft, Abluft und Wärmerückgewinnung. Mit integriert wurde ein Außenluftfilter F7 zur Abscheidung von Pollen und Feinstaub. Das Lüftungsgerät kann unsichtbar in Brüstungselemente oder Festfelder integriert werden. Die raumweise mit integrierter Luftqualitäts- und Feuchte-Sensorik installierten Geräte gewährleisten einen bedarfsgerechten Betrieb, der bei zentralen Lüftungslösungen nicht möglich ist. Das System arbeitet mit modernster energieeffizienter Technologie: stromsparenden EC-Lüftermotoren und heizkostenminimierenden Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauschern mit 75 % Wärmebereitstellungsgrad. Die Steuerung erfolgt je nach Geräteausführung per Stufenschalter oder anhand eines Raumbediengerätes mit LCD-Display und Bewegungssensor. Zur einfachen Einbindung in die Gebäudeleittechnik steht optional eine LON-Schnittstelle zur Verfügung. Die Anlage läuft kondensatfrei, ein Anschluss an das Abwassernetz ist nicht erforderlich.

Ganz ohne Wärmerückgewinnung arbeitet stattdessen der selbstregulierende Fensterlüfter VentoFrame. Das einfach zu montierende Lüftungssystem sorgt gemäß DIN 1946-6 und DIN EN 13779 zuverlässig für eine gesunde Raumluftqualität inklusive Entfeuchtung und Schimmelpilzvermeidung – ideal für den wirtschaftlichen Einsatz im Wohn- und Objektbau. Schüco VentoFrame wird nahezu unsichtbar in den Schüco-spezifischen Blendrahmen mit Profilbautiefen bis 184 mm installiert. Eine perfekte Lösung für filigrane Fensterprofile mit schmalsten Ansichtsbreiten ab 74 mm, die keinerlei Eingriffe in den Baukörper (Mauerdurchbrüche) bedingt. Ein per Lüfterkartuschen flexibel einstellbarer Volumenstrom sorgt nutzerunabhängig, das heißt ohne Öffnen der Fenster, dauerhaft für Frischluft. Dabei reagiert eine selbstregulierende Lüftungsklappe eigenständig auf Winddruckänderungen und gewährleistet so auch bei hohen Windgeschwindigkeiten den kontrollierten Luftwechsel ohne unangenehme Zugerscheinungen für die Nutzer. Die weiteren Vorteile: ein leicht zu reinigender integrierter Insektenschutz sowie der optionale Einbau eines Schalldämpfers bei lauten Außenräumen.

Schüco International KG

33609 Bielefeld

Tel. (05 21) 78 30

http://www.schueco.de

  • 2  Der selbstregulierende Fensterlüfter VentoFrame kann ohne Eingriffe in den Baukörper installiert werden.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: