Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 07-2014

BRUNKHORST

Haustür mit großer Glasfläche

Die Forderung nach einem hochwertigen Wärmeschutz muss keinesfalls eine „verbunkerte“ Eingangssituation zur Folge haben. Auch im Bereich der Haustüren gibt es passivhauszertifizierte Modelle, die praktisch komplett verglast sind. Ein solches Produkt hat ganz aktuell die Brunkhorst Haustüren GmbH aus dem niedersächsischen Anderlingen entwickelt. Die fensterähnliche Holztür Brunkhorst Passiv 98 erreicht einen Wärmedurchgangskoeffizienten von UD = 0,71 W/(m²K). Im Rahmen der Zertifizierung des Passivhaus Institut wurde dabei mit einer Verglasung mit Ug = 0,53 W/(m²K) gerechnet (Aufbau: 4/18/4/18/4; Abstandhalter: „Thermix“). Bei einer angesetzten Gesamttürgröße von 1,1 x 2,2 m beträgt die Glasfläche nicht weniger als 1,36 m². Die neue Brunkhorst-Tür ist somit ein ideales Beispiel dafür, wie innovative Bau-Komponenten eine Kombination des Passivhaus-Standards auch mit einer lichtdurchfluteten, auf „Offenheit“ bedachten Architektur ermöglichen.

Brunkhorst Haustüren

27446 Anderlingen

Tel. (0 42 84) 92 68 30

http://www.brunkhorst.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: