Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 07-2014

PRO PASSIVHAUS | HOLZWIN

Passivhausfenster für den Denkmalschutz

Eine weitere bemerkenswerte Neuheit der pro Passivhausfenster GmbH ist das smartwin historic, das eigens für die komplexen Anforderungen an denkmalgeschützte Gebäude entwickelt wurde. Ursprünglich stammt die Idee für das Fenster von der französischen Menuiserie André im Rahmen des von der EU geförderten Projekts 3encult. Gebaut und weiterentwickelt wird es von der österreichischen Tischlerei Kranz, die sich seit längerer Zeit auf Kastenfenster spezialisiert hat. Das smartwin historic hat einen Wärmedurchgangskoeffizienten von UW = 0,70 W/(m²K) und ist vom Passivhaus Institut in der Effizienzklasse phA eingeordnet. Ein einfach verglaster Fensterrahmen im Außenbereich und ein dreifach verglaster, besonders schmaler Fensterrahmen im Innenbereich (mit Krypton gefülltes Dünnschichtglas) ergeben ein hochwertiges Passivhaus-Fenster in historischer Optik. Das Holz-Kastenfenster ist aus Tanne und Fichte (0,11 W/(mK), isoliert mit Holzweichfaserplatten. Für ein Kastenfenster hat es eine sehr geringe Rahmenansichtsbreite, außerdem eine Spezialverglasung (Glasaufbau: 4/188 Luft/2/8 Kr/2/8 Kr/2). Der Glaseinstand beträgt 15 mm.

pro Passivhausfenster/HolzWin Fensterbau

83080 Oberaudorf

Tel. (0 80 33) 30 40 98

http://www.propassivhausfenster.net

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: