Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11-2013

SAINT-GOBAIN WEBER

Schnelle Feuchtesanierung

Bei einem Wasserschaden wie nach dem Hochwasser in Ostdeutschland diesen Sommer führt die eindringende Feuchtigkeit häufig zu Abplatzungen und Ausblühungen an der Putzoberfläche von Fassaden sowie zu Schimmelbildung an Innenwänden. Wasserlösliche Salze lagern sich im Mauerwerk ab, verstopfen die Poren und erhöhen die Gefahr von dauerhaften Schäden. In solchen Fällen ist eine rasche Feuchtesanierung mit bewährten Produkten gefragt: Das rein mineralische weber.san Sanierputzsystem von Saint-Gobain besteht aus einem Vorspritzmörtel, einem Porengrundputz, zwei Sanierputzen sowie einem Oberputz. Das hohe Porenvolumen des Sanierputzes sorgt dafür, dass schädliche Salze gebunden werden, bevor sie an die Oberfläche gelangen. Eine gute Wasserdampfdurchlässigkeit begünstigt die Austrocknung des Mauerwerks. Während herkömmliche Putze häufig erst nach einer Trocknungszeit von einem Jahr aufgetragen werden können, lässt sich das weber.san Sanierputzsystem bereits ab einer Restfeuchte von 10 % an der Oberfläche auf das geschädigte Mauerwerk aufbringen. Auch bei erneutem Wassereinbruch erweisen sich die Weber Sanierputze als deutlich robuster als zum Beispiel Gipsputze. Kann ein Wasserschaden, beispielsweise in Flutgebieten, nicht sofort behoben werden, dringt die stehende Feuchtigkeit bis in die Bodenkonstruktion vor. Die dann notwendige Erneuerung des Estrichs sollte möglichst rasch erfolgen. Besonders effektiv geht das mit Schnellestrichen wie zum Beispiel weber.floor 4491 turbo. Auch große Flächen sind schnell wieder begehbar und können sehr kurzfristig mit allen gängigen Oberbelägen belegt werden. Sämtliche Produkte der weber.floor Fußbodensysteme lassen sich maschinell verarbeiten. So können Gebäude auch nach einem Wasserschaden bereits nach kurzer Zeit wieder genutzt werden.

Saint-Gobain Weber

40549 Düsseldorf

Tel. (02 11) 91 36 90

http://www.sg-weber.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: