Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 07-2013

FAKRO

Dachfenster für Niedrigenergie- und Passivhäuser

Der Klassenprimus der neuen Dachflächenfensterserie FTT Thermo des Herstellers Fakro ist das Modell U8 plus EHV-AT, dessen Wärmedurchgangskoeffizient UW mit 0,58 W/m2K neue Standards in der Branche setzt. Bei der neuartigen Konstruk­tion der passivhauszertifizierten FTT Thermo-Serie wird das Scheibenpaket in einen eigens entworfenen Flügelrahmen eingebaut. Im Vergleich zu den Standarddachfenstern hat das FTT Thermo verlängerte und verstärkte Holzprofile. Diese Konstruktion minimiert Wärmebrücken und garantiert eine bessere Thermoisolation – nicht zuletzt auch aufgrund des vierfachen Dichtsystems. Bemerkenswert sind auch der Bedienkomfort und der hohe Nutzwert des Schwingfensters. Die Drehachse des Schwingflügels liegt etwa 7 cm höhenversetzt über der Fenstermitte. Beim Umschwenken von 0° bis 45° wird der Fensterflügel durch einen speziellen Mechanismus unterstützt, der die sichere Stellung des geöffneten Flügels in beliebiger Position ermöglicht. Dank der großen Fensterfläche und der Ausführung als Schwingfenster mit höher versetzter Schwingachse gelangt viel Licht ins Dachgeschoss und auch der ungestörte Zugang zum geöffneten Fenster ist gegeben. Die zugelassene Dachneigung für das Fenster liegt zwischen 15° und 70°.

Fakro

Plathnerstraße 5a

30175 Hannover

Tel. (05 11) 2 60 96 70

http://www.fakro.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: