Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 07-2013

SCHÜCO

Haustür mit Einspannfüllung

Die meisten Haustüren für Passivhäuser bestehen aus Holz oder Kunststoff – relativ neu sind hingegen Modelle aus Aluminium wie zum Beispiel die Haustür ADS 112.IC mit Einspannfüllung von Schüco. Für die Variante ohne Verglasung (1,10 x 2,20 m) wurde bei den Tests zur Passivhaus-Zertifizierung ein U-Wert von 0,74 W/(m²K) ermittelt. Der Höchstwert von 0,80 W/(m²K) wurde damit deutlich unterboten. Der gute Dämmwert ist auf die Kombination aus hoch wärmegedämmter Grundkonstruktion mit der wärmebrückenfrei zu befestigenden isolierten Vorsatzschale zurückzuführen. Auch hinsichtlich der Luftdichtheit erfüllte der Prüfling die Kriterien des Passivhaus Instituts. Die hoch wärmegedämmte Schüco ADS 112.IC wird nach innen geöffnet, was eine zusätzliche Isolierebene ermöglicht. Die Tür ist mit einer Mehrfachverriegelung ausgestattet, die im geschlossenen Zustand automatisch verriegelt.

Schüco

33609 Bielefeld

Tel. (05 21) 78 30

http://www.schueco.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: