Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 03-2013

FRÄNKISCHE

Partnerschaft an der Fassade

Wo ein Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) an der Außenhaut angebracht wird, kann auch die elektrische Infrastruktur ganz ohne Lärm, Schmutz und Belästigung für die Bewohner auf den neuesten Stand gebracht werden. Man greife dazu einfach auf das patentierte Kunststoffwellrohr FFKu-ReMo click und die selbstklebende ReMo click-Schiene der Fränkischen Rohrwerke zurück, die beide optimal mit einem WDVS kombiniert werden können. Erste Praxiserfahrungen haben gezeigt, dass die ordnungsgemäß angeklebte Schiene und das arretierte Rohr einem breitgefächerten Wasserstrahl mit hohem Druck standhalten – wie ihn Verputzer zum Abstrahlen der Wände einsetzen. Ist ein Brandschutzriegel vorgeschrieben, wird das Rohr einfach unter den Putz darunter hindurch geführt. Auch Ausschnitte aus einzelnen Dämmplatten zur einfacheren Montage stören den Brandschutz nicht: Weil die einzelnen Dämmplatten durchgängig behandelt und geschützt sind, bleiben sie auch bei Ausschnitten verlässlich feuerhemmend. Generell bleibt die Dämmwirkung eines WDVS von der Montage des ReMo click-Systems unberührt und wärmebrückenfrei: Untersuchungen und Thermografieaufnahmen an zwei Testhäusern auf dem Freigelände des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik (IBP) in Holzkirchen haben dies bestätigt.

Fränkische Rohrwerke, 97486 Königsberg

Tel. (0 95 25) 88 81 92

http://www.fraenkische-elektro.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: