Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11/12-2012

DW Systembau

Betonfertigteildecken mit integrierter ­Haustechnik

Die Vorzüge von Spannbeton-Fertigdecken sind bekannt: Das Verlegen vor Ort geht fix, und die vorgefertigten Deckenelemente ermöglichen sehr lange Stützweiten aufgrund der integrierten vorgespannten Stahllitzen. Von Vorteil sind auch die großen Hohl-raumanteile, die gegenüber Ortbeton- oder Halbfertigteildecken bis zu 80 Prozent an Stahl und bis zu 50 Prozent an Beton einsparen. Der Anbieter DW-Systembau wartet nun mit zwei weiteren Argumenten auf, die für eine solche Deckenlösung sprechen: Neuartige Plattenquerschnitte ermöglichen es, Platz für Rohrregister zu schaffen, die werksseitig bereits mit einbetoniert werden. Somit kann die Rohdecke zum Temperieren der Innenräume herangezogen werden (Betonkernaktivierung). Die sogenannten Brespa-Klimadecken sind in Dicken von 200 bis 320 mm erhältlich und überspannen bis zu zwölf Meter. In den Rohren zirkuliert ein Wasser-Glykol-Gemisch, das Wärme aus der Decke aufnehmen (Kühlfall) oder an die Decke abgeben kann (Heizfall). Die Kühlleistung solcher Decken kann bis zu 40 W/m2 erreichen, die Heizleistung etwa 25 W/m2. Das zweite Argument, das für Spannbeton-Deckenplatten von DW-Systembau spricht, ist die Möglichkeit, Lüftungskanäle in die Hohlkammern der Deckenquerschnitte zu integrieren. Die großen Querschnitte der Hohlkammern ermöglichen niedrige Luftgeschwindigkeiten und geringe Druckverluste, was wiederum die Strömungsgeräusche und den Energieverbrauch von Lüftungsgeräten reduziert. Da die Luft in den Hohlkammern geführt wird, geht auch keine Raumhöhe durch abgehängte Decken oder erhöhte Fußbodenaufbauten verloren und die geraden Kanäle lassen sich problemlos reinigen. Die Lüftungsdecken werden mit marktüblichen Standard-Formteilen an das Lüftungskanalnetz angeschlossen. Als Auslässe eignen sich sowohl Tellerventile wie Schlitzauslässe. Der erforderliche Mindestdeckenquerschnitt liegt bei 20 cm. Die Montage der Lüftungsdecken unterscheiden sich nicht von der Verlegung normaler Spannbeton-Fertigdecken. Die Schutzdeckel der beschichteten Hohlkammern werden erst beim Anschluss an das Lüftungskanalnetz entfernt.

DW Systembau

29640 Schneverdingen

Tel. (0 51 93) 85 79

http://www.dw-systembau.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: