Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 7/8-2012

BRAAS

Dampfbremse für die Sanierung von außen

Speziell für die Dachsanierung von der Außenseite her hat Braas die Dampfbremse Divodämm Membran 2entwickelt. Sie bildet die stabile und luftdichte Voraussetzung für eine Mineralwolledämmung zwischen den alten Sparren mit einer Aufsparrendämmung. Ein dreilagiger Verbund aus PP-Vlies und speziellem Funktionsfilm verleiht der Bahn in Längs- und Querrichtung eine hohe Reißfestigkeit, die bei der schlaufenförmigen Verlegung über die Sparren hinweg absolut vonnöten ist. Denn bei dieser Verlegeart wird immer mal in Längs- und Querrichtung noch gezogen und gezerrt, um die Bahnen auf den sägerauen Sparren korrekt einzupassen, was leicht zu Rissen und Löchern führen kann. Hilfreich sind zudem die Doppelklebestreifen, die es erlauben, die Stöße schnell und zuverlässig dicht zu verschließen, sowie die helle Farbe der Bahn, die es dem Verarbeiter leicht macht, beim Verlegen die Unterkonstruktion im Blick zu behalten. Für perfekte und dauerhaft dichte Anschlüsse zu massiven Bauteilen wie Giebelwänden, Gauben oder Kaminen sollte man auf das Divodämm Systemzubehör – bestehend aus Kompriband und Klebemassen – zurückgreifen.

Braas

61440 Oberursel

Tel. (0 61 71) 6 10 14

http://www.braas.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: