Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 03-2012

linzmeier

Dämmen von Gefälledächern

Die Gefälledachsysteme Linitherm PAL Gefälle und Linitherm PGV Gefälle werden als schräg geschäumte Dämmplatten mit ca. 2 % Gefälle in zwei Stärken angeboten: 80 bis 55 mm und 55 bis 30 mm. Beidseitig mit einem Mineralvlies kaschiert, erreicht Linitherm PGV Gefälle die Wärmeleitfähigkeitsstufe 029 und Linitherm PAL Gefälle mit beidseitiger Alukaschierung die Wärmeleitfähigkeitsstufe 024. Beide Gefälledachsysteme zeichnen sich durch eine hohe Druckfestigkeit (max. zul. Dauerdruckbelastung bei 2 % Stauchung ≥ 0,2 N/mm2) aus. Die Gefälledächer sind deshalb begehbar und zur Aufnahme von Flächenlasten geeignet. Zu den Vorteilen der PUR/PIR-Dämmung gehört außerdem eine hohe Temperaturbeständigkeit von –30 bis +90 °C. Beide Dämmsysteme nehmen selbst bei Unterwasserlagerung nur geringe Mengen an Wasser auf (1,0 bis 2,5 Vol- %), sodass bei einem temporären Schaden an der Dachhaut keine Verschlechterung der Dämmwirkung zu erwarten ist.

Linzmeier

88499 Riedlingen

Tel. (0 73 71) 1 80 60

http://www.linzmeier.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: