Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11/12-2011

solarhybrid

Ein System für Wärme und Strom

Das Wärmesystem von solarhybrid kombiniert Solarthermie mit einem Mikro-Blockheizkraftwerk (BHKW). Das System eignet sich besonders für den Einsatz in Altbauten: wenn Sanierungen anstehen, wenn die Heizung erneuert werden muss oder wenn bei Modernisierungen der Einsatz erneuerbarer Energien gesetzlich vorgeschrieben ist. Das Energie-Effektiv-System erzeugt vorrangig Wärme für Raumheizung und Warmwasser sowie auch Strom – und zwar aus Sonnenenergie und Erdgas. Es besteht aus folgenden Komponenten: Den Hybrid- oder Solarthermie-Kollektoren, dem Erdgas betriebenen Mikro-BHKW solarhybrid powered by 2G/ WhisperGen, einem Speicher für Warmwasser und dem Herzstück des Systems, der solarhybrid Energiesäule, die die Erzeugung und den Verbrauch von Energie managt. Das Gerät vereint die gesamte Hydraulik und Steuerungstechnik und ist damit Dreh- und Angelpunkt für den energieeffizienten Betrieb des Systems. In den Sommermonaten und in der Übergangszeit wird der Wärmebedarf mit Sonnenenergie und den Kollektoren auf dem Dach (Solarthermie) gedeckt – in der Heizperiode mit Erdgas und dem Mikro-BHKW. Zusätzlich zur Wärmeproduktion erzeugen die Hybrid-Kollektoren und das Mikro-BHKW gleichzeitig auch Strom. Im Winter kann der Wärmebedarf eines Einfamilienhauses mit dem Mikro-BHKW komplett gedeckt werden – und der Strombedarf ungefähr zu 80 %. Wenn das Gerät zu gewissen Tageszeiten mehr Strom produziert, als der Haushalt verbraucht, wird der überschüssige Strom gegen Vergütung eingespeist. Die thermische Leistung des Geräts beträgt 7 kW. Bei Bedarf kann ein weiterer Brenner zugeschaltet werden, der nochmals 7 kW erzeugt. Zudem erzeugt das Gerät 1 kW Strom, was etwa der Grundlastdeckung eines Einfamilienhauses entspricht. Das System wird als bedarfsgerecht abgestimmtes Komplettpaket angeboten, ist aber auch mit einzelnen Komponenten Schritt für Schritt installierbar.

Solarhybrid

59929 Brilon

Tel. (0 29 61) 96 64 60

http://www.solarhybrid.ag

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: