Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 03-2010

mitsubishi

Kein elektrischer Heizstab mehr erforderlich

Die Grundlage des ecodan Luft-/Wasser-Wärmepumpensystems ist neben den Power Invertern die Zubadan-Technologie. Selbst bei – 15 °C erzeugt die ecodan-Wärmepumpe (5 bis 14 kW) mit Zubadan-Technik noch 100 % Leistung – ohne elektrischen Heizstab oder Spitzenlast-Wärmeerzeuger. Damit lässt sich das Gerät ideal im Baubestand einsetzen. Mit dem Zubadan-Verdichter wird die zirkulierende Kältemittelmenge auch bei tiefen Temperaturen konstant gehalten. Als Basis dafür dient das Prinzip der Zwischeneinspritzung von Kältemittel in den Kompressor. Jedoch wurde dieses Prinzip zu einer Flashgas-Einspritzung perfektioniert. Ein weiterer Vorteil dieser Technologie seien darüber hinaus einerseits ein verkürzter Abtaubetrieb und andererseits verlängerte Abtauintervalle. Dies führe zu einer konstanteren Wärmeabgabe des ecodan-Systems. Im Vergleich zu konventionellen Wärmepumpen wird mit der Zubadan-Technologie eine Halbierung der Abtauzeiten erreicht. In typischen Anwendungsbereichen liegt die JAZ zwischen 3,7 und 4,1.

Mitsubishi

40880 Ratingen

Tel. (0 21 02) 48 60

http://www.mitsubishielectric.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: