Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2009

unipor

Gefüllter Mauerziegel

Passivhäuser können in monolithischer Bauweise errichtet werden. Möglich macht das der gefüllte Mauerziegel „Unipor W07 Coriso“. Mit seinem Wärmeleitwert von 0,07 W/(mK) ermöglicht er den Bau von Außenwänden mit einer Wandstärke von 49 cm, die einen U-Wert von 0,14 W/(m2K) erreichen – und damit für Passivhäuser geeignet sind, deren ein- oder zweischaliger Außenwandaufbau einen Richtwert von kleiner als 0,15 W/(m2K) einhalten muss. Der Clou dabei: Eine Zusatzdämmung der Außenwände ist dafür nicht erforderlich. Der neue Mauerziegel mit seiner Rohdichte von 0,70 kg/m3 wurde aufgrund dieser Eigenschaften auf der BAU 2009 von Dr. Wolfgang Feist mit dem Zertifikat „Passivhaus geeignete Komponente“ des Darmstädter Passivhaus Instituts ausgezeichnet. Der Unipor W07 Coriso ist mit natürlichen Mineralgranulaten gefüllt, die aus Basalt gewonnen werden. Diese Füllung hat den Vorteil, dass sie in bestehende Unipor-Ziegel integriert werden kann, ohne dass der klassische Mauerziegel in seinem Lochbild verändert werden muss. Sie verbessert die Wärmedämmeigenschaften des Ziegels um 0,02 W/(mK) gegenüber ungefüllten Produkten. Der Stein mit der Festigkeitsklasse 4 kann auf der Baustelle wie jeder ‚normale Planziegel‘ verarbeitet werden. Das gilt auch für das Sägen oder nachträgliche Schlitzen der Mauerziegel, das wie gewohnt erfolgen kann – ideal also für den Maurer und die nachfolgenden Gewerke.

Unipor-Ziegel Marketing

81241 München

Tel. (0 89) 7 49 86 70

http://www.unipor.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: