Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2009

flir

Kamera für bauphysikalische Untersuchungen

Die Thermografiekamera b40 verfügt über eine Taupunkt- und Wärmedämmungsalarm-Funktionen zur Prüfung der Anforderungen an Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden nach DIN 4108-2. Die Infrarotauflösung der b40 beträgt 120 x 120 Bildpunkte bei einem Messbereich von –20°C bis 120°C. Außerdem besitzt die Kamera eine 2,3 Megapixel-Digitalkamera für Tageslichtfotos. Kombinierbar werden Infrarot- und Realbild mit der FUSION-Bild-im-Bild-Funktion. Bis zu 1000 vollradiometrische Infrarotbilder im JPEG-Format finden auf der 1-GB-Micro-SD-Karte platz und lassen sich mit der Software QuickReport weiterverarbeiten. Alle Bilder können auf dem 3,5 Zoll-Display auch in einer Bildgalerie angezeigt werden. Die staub- und spritzwassergeschützte Kamera (IP54) wiegt 600 g. Serienmäßig sind ein Laserpointer und eine LED-Lampe für Inspektionen in finsteren Ecken. Langlebige Lithium-Ionen-Akkus ermöglichen ein Arbeiten von bis zu fünf Stunden.

Flir Systems

60437 Frankfurt am Main

Tel. (0 69) 9 50 09 00

http://www.flirthermography.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: