Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 10-2006

BROSCHüRE

Beleuchtungssanierung via Contracting

Die Energieagentur NRW informiert in ihrer Broschüre über Möglichkeiten und Grenzen der am Markt etablierten Contracting-Modelle. Auf vier Seiten sind anhand eines praktischen Beispiels in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid neutrale Informationen zur Beleuchtungssanierung in öffentlichen Liegenschaften durch Energiecontracting zusammengefasst. Das Infoblatt nennt konkrete Daten und Fakten sowie Kontaktadressen der Projektpartner. Die Energieagentur gibt in dieser Schriftenreihe noch weitere Projektinformationen heraus, die sich mit dem Thema Contracting auseinandersetzen. Alle Broschüren sind kostenlos bei der Energieagentur erhältlich sowie als Download auf deren Internetseite verfügbar.

Neunkirchen-Seelscheid: Beleuchtungssanierung via Energiecontracting,

Energieagentur NRW,

4 Seiten, http://www.ea-nrw.de,

kostenlos

RATGEBER

In fünf Kapiteln gibt das Umweltbundesamt mit seinem Ratgeber eine Übersicht zum Energiespar-Contracting in öffentlichen Liegenschaften, klärt wichtige Fragestellungen und erläutert anhand konkreter Projektbeispiele die Grundlagen zu Vorgehensweise und Umsetzung. Der Serviceteil liefert ein Projektverzeichnis, Kontaktadressen und Hinweise zu Fördermöglichkeiten. Im Anhang auf der beigefügten CD-ROM finden sich Vorlagen zu ein- und zweistufigen Projektabläufen, Potenzial­analysen und Musterverträge.

Energiespar-Contracting als Beitrag zu Klimaschutz und Kostensenkung,

Annegret-Cl. Agricola, Dieter Seifried,

89 Seiten, 2000,

Umweltbundesamt,

http://www.umweltbundesamt.de,

mit CD-ROM,

kostenlos

BROSCHüRE

Wie Kommunen durch die Übergabe der Wärmeversorgung ihrer Liegenschaften an kompetente Energieversorgungsunternehmen ihre Energiekosten senken können, erläutert die Broschüre. Sie will kommunalen Entscheidungsträgern helfen, Einflussfaktoren differenziert zu betrachten und zu bewerten. Die Zielsetzung von ASUE ist, mit den sachlich aufbereiteten Informationen und Entscheidungshilfen den Dialog zwischen den Kommunen und den Energieversorgungsunternehmen anzustoßen.

Energiedienstleistungen: Problemlöser für Kommunen

ASUE-Arbeitskreis Energie-Dienstleistungen

16 Seiten, 2005

Kaiserslautern

ASUE e.V. .in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwertung e.V. und dem Verband kommunaler Unternehmer, http://www.asue.de, 1,00.€

RATGEBER

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, mit Ener­giespar-Contracting geeignete Liegenschaften energetisch zu optimieren und die Energiekosten zu senken. Der Leitfaden zum Energiespar-Contracting in Bundesliegenschaften soll Entscheidungsträgern bei Bauverwaltung und hausverwaltenden Dienststellen Hilfestellungen bei der Vorbereitung und Ausschreibung von Contracting-Projekten geben. Neben ausführlichen Verfahrenshinweisen enthält der Leitfaden sämtliche für die Ausschreibung erforderlichen Vergabe- und Ausschreibungstexte sowie einen Mustervertrag.

Frank Rotter, Jens Gröger, 156 Seiten, 2004

Dena GmbH im Auftrag des Bundes- ministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, http://www.contractingoffensive.de

60 €, inklusive CD-ROM und Berechnungstools 100.€

BROSCHüRE

Die Broschüre ist als praxisorientiertes und kom- paktes Informationsangebot für Energieversorgungsunternehmen konzipiert. Sie zeigt wesentliche Einflussfaktoren für die Entwicklung dieses Geschäftsfeldes auf und stellt entsprechende Beispiele vor. Die Broschüre ist als Orientierungshilfe gedacht und weist gezielt auf die Fragen hin, die sich mit den Chancen und Risiken des Marktsegments Contracting befassen.

Contracting - Dienstleistungen und Finanzierungs­angebote von Energieversorgungsunternehmen

ASUE-Arbeitskreis Energie-Dienstleistungen

32 Seiten, 2005

Kaiserslautern, ASUE e.V., http://www.asue.de, 2,50 €

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: