Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 03-2006

hanneforth

Von Bauteillisten bis zur Anlagenbewertung

Um den erforderlichen Nachweis für den baulichen Wärmeschutz zu liefern, ist das Programm DIN 4108, Wärmeschutznachweis für Hochbauten aller Art eine Arbeitserleichterung. Ergänzt mit dem Modul für die Energieberatung eignet sich das Programm von Hanneforth auch für den Bereich der Gebäudesanierung. Das Heizperiodenbilanzverfahren und die Nachweise nach Anhang 2 oder 3 der EnEV sind in der Listbox für das Berechnungsverfahren aufgeführt. Neben den Grundnachweisen nach der EnEV (Anhang 1 bis 3) können alle Nachweise im Rahmen der verschiedenen Ausnahmetatbestände berechnet werden, z. B. bei Nichtermittelbarkeit der Anlagenaufwandszahl. Ein wichtiger Bestandteil ist die Dokumentation der Geometriedaten. Die Berechnungen können den Einzelbauteilen zugeordnet werden. Des Weiteren lässt sich anhand eines Diagrammverfahrens die Anlagenaufwandszahl leicht bestimmen.

Manfred Hanneforth, 45329 Essen

Tel. (02 01) 34 61 81, Fax (02 01) 33 33 48

info@ib-hanneforth.de, http://www.ib-hanneforth.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: