Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 03-2006

ÖkoPlus

Schadstoffdetektiv

Schimmelsporen und Formaldehyd in Innenräumen stellen erhebliche Gesundheitsrisiken dar. Das Tückische daran ist, dass diese Pilze in den meisten Fällen unsichtbar sind. Außerdem können Schadstoffe aus Anstrichen, Klebern, Tapeten, Böden und Möbeln die Wohnqualität zusätzlich beeinträchtigen und sogar krank machen. Wer feststellen will, ob die Wohnung mit derartigen gesundheitsschädlichen Stoffen belastet ist, kann sich jetzt einen Schadstoffdedektiv ins Haus holen. Mit ihm können viele bekannte Schimmelarten und Formaldehyd aufgespürt werden. Die Prüfbox mit dem Schadstoff-Check von ÖkoPlus, Güteverbund für wohngesunde Baustoffe, Frankfurt am Main, enthält die dafür notwendige Testausrüstung. Enthalten sind ein Formaldehydtest, Schimmelpilztest, die notwendigen Checklisten und Versuchsanleitungen. Oft sieht, riecht oder spürt man Schadstoffe nicht , sagt Dipl.-Ing. Horst Kliebe von ÖkoPlus. Deshalb lohne sich eine Untersuchung in jedem Fall. Der Schadstoffdetektiv ist leicht zu handhaben und liefert ein richtungsweisendes Ergebnis für eventuell erforderliche Maßnahmen. Eine kurze, prägnante Beschreibung erläutert jeden Prüfschritt, so dass jeder den Schadstoff-Check leicht durchführen kann. Entwickelt wurde der Schadstoff-Check von Dr. Führer von Peridomus. Empfohlen wurde Check von der Deutschen Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie (DGUHT).

Öko Plus

60486 Frankfurt

Tel. (0 69) 70 79 30 13

Fax (0 69) 70 79 30 16

info@oekoplus.de

http://www.oekoplus.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: