Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 01-2006

Prüm

Wärmegedämmte Innentüren

Wenn´s ans Dämmen geht, wird stets zuerst an Außenwände und Fenster gedacht. Dass aber gerade durch Türen viel Heizenergie entweicht, ist nur wenigen bewusst. Für Übergänge zwischen beheizten und unbeheizten Räumen hat der Türenhersteller Prüm wärmegedämmte Innentüren in sein Programm aufgenommen, die mit einer wirkungsvollen Dämmeinlage und einer absenkbaren Bodendichtung ausgestattet sind. Mit den Türen der Klima-Kategorie III lässt sich die üb- licherweise entweichende Wärmemenge fast halbieren - die Tür selbst kommt auf einen Wärmedurchgangswert von 0,7 W/m2K. Im eingebauten Zustand erreicht die Tür inklusive Fugenanteil immer noch einen hervorragenden Wärmedurchgangswert von 1,2 W/m2K. Um diesen Wert zu erreichen, muss der Monteur den Hohlraum hinter der Zarge vollflächig mit Isolierschaum ausfüllen oder mit Mineralwolle ausstopfen - genau wie bei einem Schalldämmtürblatt.

Prüm-Türenwerk, 54595 Weinsheim, Eifel

Tel. (0 65 51) 12 01, Fax (0 65 51) 1 25 50

http://www.tuer.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: