GEB Wissens-Check

Testen Sie Ihr Wissen! In jeder Ausgabe des GEB stellen wir Ihnen Fragen rund um die Energieberatung. Dieses Mal geht es um Themen dieser Ausgabe. So lernen Sie dazu: Hier können Sie Ihre Antworten überprüfen. Viel Spaß und Erfolg mit dem GEB Wissenscheck!
Frage 1 Welche Aussagen zur Anrechenbarkeit von erneuerbarer Stromerzeugung nach dem GEG-Entwurf vom 28. Mai 2019 treffen zu?
  • Das primärenergetische Anforderungsniveau des GEG ist unabhängig vom Einsatz erneuerbarer Energien.
  • Der GEG-Entwurf ermöglicht eine realitätsnahe Bewertung des innerhalb eines Gebäudes genutzten Photovoltaik-Stroms.
  • Bei Anlagen, deren installierte Nennleistung niedriger als die im GEG-Entwurf definierte Mindestanforderung von 0,02 kWp/m2 Gebäudenutzfläche ist, darf nur der Sockelbetrag angerechnet werden.
  • Der Effekt eines Batteriespeichers auf den Eigenverbrauch wird im GEG-Entwurf unterbewertet.
  • Gebäudenah erzeugter Strom aus erneuerbaren Energien, der für Stromdirektheizungen verwendet wird, darf nach dem GEG-Entwurf angerechnet werden.
Frage 2 Welcher Inhalt wird für einen Pufferspeicher beim Einsatz eines Scheitholzkessels empfohlen?
  • mindestens 55 l pro kW Heizkesselleistung
  • mindestens 80 l pro Person
  • im Optimalfall 80 bis 100 l pro kW Heizkesselleistung
Frage 3 In welchen Bereich liegt der Anteil der grauen Energie (je nach Gebäudetyp und Nutzungsform) bei energetisch optimierten Neubauten an den aufgewendeten Ressourcen?
  • zwischen 10 % und 20 %
  • zwischen 30 % und 50 %
  • zwischen 40 % und 50 %
Frage 4 Auf Basis der geänderten EU-Gebäuderichtlinie (Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union am 18. Juni 2018) müssen die Mitgliedstaaten entsprechende Rechts- und Verwaltungsvorschriften in Kraft setzen. Welche Frist ist dafür vorgesehen?
  • 10. März 2020
  • 18. Juni 2020
  • 18. Juni 2021

Wissenscheck Archiv

Frage des Monats

Wie gehen Sie mit den Neuerungen bei Förderungen (Steuerbonus, KfW-Konditionen, etc.) gegenüber Ihren Kunden um?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: