GEB Wissens-Check

Testen Sie Ihr Wissen! In jeder Ausgabe des GEB stellen wir Ihnen Fragen rund um die Energieberatung. Dieses Mal geht es um Themen dieser Ausgabe. So lernen Sie dazu: Hier können Sie Ihre Antworten überprüfen. Viel Spaß und Erfolg mit dem GEB Wissenscheck!
Frage 1 Die DIN 18017-3 schreibt Mindest-Abluftvolumenströme für bedarfsgeführte Entlüftungsanlagen vor. Welche folgenden Aussagen stimmen?
  • Der Mindest-Abluftvolumenstrom beträgt während der Nutzung 60 m3/h für Bäder.
  • Bei Toilettenräumen darf der Mindest-Abluftvolumenstrom auf 30 m3/h reduziert werden.
  • Die Höchstwerte dürfen aus Gründen der Energieeinsparung auf nicht mehr als das Doppelte erhöht werden.
  • Die Mindest-Abluftvolumenströme der Norm sind in jedem Fall einzuhalten, weil sie als Technische Baubestimmung bauaufsichtlich eingeführt ist.
Frage 2 Welche Eigenschaften zeigt ein hydrophiler Baustoff?
  • Er reagiert stark auf Wasser- und Feuchteeinflüsse.
  • Er wirkt wasserabweisend.
  • Er nimmt Wasser kurzfristig auf und gibt es besonders schnell wieder an die Atmosphäre ab.
  • Er sammelt das Wasser auf der Oberfläche.
Frage 3 Wie kann der Deckungsanteil einer Solaranlage zur Trinkwassererwärmung für die Antragsstellung bei der KfW ermittelt werden?
  • Pauschaler Ansatz nach DIN V 4701-10 auf Basis der Standardwerte für Standardkollektorfläche AC, Neigung und Ausrichtung
  • Detaillierte Berechnung und Dokumentation der Deckungsanteile auf Basis der geplanten Solaranlage nach DIN V 4701-10
  • Solarthermische Simulation nach EnEV und DIN V 4701-10
Frage 4 In einem Einfamilienwohnhaus Neubau soll ein Gas-Brennwert-Kessel eingebaut werden. Zur Einhaltung der EnEV und des EEG soll ein Scheitholzofen mit Wassertaschen zum Einsatz kommen. Wie hoch darf der Deckungsanteil angesetzt werden?
  • Er muss berechnet werden.
  • 5 %
  • 10 %
  • Er darf nicht mit einem Deckungsanteil berücksichtigt werden.

Wissenscheck Archiv

Frage des Monats

Suchen Sie derzeit Mitarbeiter?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: