GEB Wissens-Check

Frage 1 Wann lässt die EnEV Ausnahmen für Baudenkmäler oder sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz zu?
  • Wenn es sich um nicht-öffentliche Gebäude (ohne Publikumsverkehr) handelt.
  • Wenn das Erscheinungsbild beeinträchtigt wird.
  • Wenn die Substanz beeinträchtigt wird.
  • Wenn die Maßnahmen zu einem unverhältnismäßig hohen Aufwand führen.
Frage 2 Was ist als energetische Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder als energetische Einzelmaßnahmen bei der KfW förderfähig bei unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden sowie Gebäuden mit sonstiger besonders erhaltenswerter Bausubstanz im Sinne des § 24 Absatz 1 EnEV?
  • Durch Erweiterung, Ausbau oder Umwidmung beheizter bzw. unbeheizter Nichtwohnflächen neu entstehende Wohneinheiten.
  • Anbauten an solche Gebäude, die ein selbstständiges neues Gebäude bilden.
  • Anbauten, durch die der Denkmalstatuts des Gebäudes eingeschränkt oder aufgehoben wird.
Frage 3 Bei einer Raumlufttemperatur von 21 °C und einer relativen Luftfeuchte von 50 % wird die Raumlufttemperatur bei konstanter absoluter Luftfeuchte um 1 K verändert. Welche Aussage trifft zu?
  • Die relative Luftfeuchte bleibt unabhängig von der Temperaturänderungsrichtung gleich.
  • Die relative Luftfeuchte verändert sich bei der Temperaturerhöhung um einen größeren Wert (Prozentpunkte) als bei der Temperaturabsenkung.
  • Die relative Luftfeuchte verändert sich bei der Temperaturabsenkung um einen größeren Wert (Prozentpunkte) als bei der Temperaturerhöhung.
  • Die relative Luftfeuchte verändert sich bei beiden Vorgängen um den gleichen Wert (Prozentpunkte).
Frage 4 Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger, Gebäudeenergieberater des Handwerks und Ausstellungsberechtigte nach § 21 Abs. 1 EnEV sind berechtigt, auf Heizkesseln für gasförmige und flüssige Brennstoffe ein "Heizungsetikett" anzubringen, wenn sie mit dem Eigentümer oder Mieter des jeweiligen Geräts in einem bestehenden Vertragsverhältnis mit Bezug zu den Heizgeräten oder zur energetischen Sanierung des Gesamtgebäudes stehen oder wenn sie vom Eigentümer oder Mieter mit der Untersuchung der Heizgeräte beauftragt worden sind. Sind dabei zeitliche Vorgaben zum Baujahr zu beachten?
  • ja
  • nein

Wissenscheck Archiv

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: