GEB Wissens-Check

Frage 1 Unter welchen Voraussetzungen sind Pelletkessel im Neubau nach MAP förderfähig?
  • Nur in Kombination mit einer Solarkollektoranlage
  • Pufferspeicher mit mindestens 30 l/kW
  • Brennwertnutzung
  • Partikelabscheidung
Frage 2 Werden im neuen MAP Solarkollektoranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung in Ein- und Zweifamilienhäusern gefördert?
  • Nein, keine Förderung (wie bisher).
  • Ja, Förderung im Neubau und Gebäudebestand.
  • Ja, Förderung nur im Gebäudebestand.
Frage 3 Für bestehende Gebäude kann ein „Gebäudeeffizienzbonus“ im Rahmen des MAP beansprucht werden (0,5-faches von Basis- oder Innovationsförderung). Was wird hierfür vorausgesetzt?
  • Niveau eines KfW-Effizienzhauses 70
  • Niveau eines KfW-Effizienzhauses 55
  • Hydraulischer Abgleich
  • Anpassung der Heizkurve
  • Einrichtung zum Monitoring der Heizanlage
Frage 4 Wird eine elektrisch betriebene Luft/Wasser-Wärmepumpe in ein bestehendes Gebäude eingebaut, ist für die Basisförderung im MAP eine Mindest-Jahresarbeitszahl (JAZ) erforderlich. Wie hoch liegt diese?
  • 3,2
  • 3,5
  • 3,7
  • 4,0

Wissenscheck Archiv

Frage des Monats

Suchen Sie derzeit Mitarbeiter?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: