GEB Wissens-Check

Frage 1 Unter welchen Voraussetzungen sind Pelletkessel im Neubau nach MAP förderfähig?
  • Nur in Kombination mit einer Solarkollektoranlage
  • Pufferspeicher mit mindestens 30 l/kW
  • Brennwertnutzung
  • Partikelabscheidung
Frage 2 Werden im neuen MAP Solarkollektoranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung in Ein- und Zweifamilienhäusern gefördert?
  • Nein, keine Förderung (wie bisher).
  • Ja, Förderung im Neubau und Gebäudebestand.
  • Ja, Förderung nur im Gebäudebestand.
Frage 3 Für bestehende Gebäude kann ein „Gebäudeeffizienzbonus“ im Rahmen des MAP beansprucht werden (0,5-faches von Basis- oder Innovationsförderung). Was wird hierfür vorausgesetzt?
  • Niveau eines KfW-Effizienzhauses 70
  • Niveau eines KfW-Effizienzhauses 55
  • Hydraulischer Abgleich
  • Anpassung der Heizkurve
  • Einrichtung zum Monitoring der Heizanlage
Frage 4 Wird eine elektrisch betriebene Luft/Wasser-Wärmepumpe in ein bestehendes Gebäude eingebaut, ist für die Basisförderung im MAP eine Mindest-Jahresarbeitszahl (JAZ) erforderlich. Wie hoch liegt diese?
  • 3,2
  • 3,5
  • 3,7
  • 4,0

Wissenscheck Archiv

Frage des Monats

Die KfW hat im April die Konditionen der KfW-Programme Energieeffizient Sanieren (151/152) und Energieeffizient Bauen (153) geändert. Sind diese Programme für Ihre Kunden noch attraktiv?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: