Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 7 neue Beiträge 31 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Re: Energieausweise

Ich erlaube mir die Ausführung von Frau Scherhag mit anderer Sichtweise - aber gleichem Ergebnis- darzustellen.
Wir haben es hier mit zwei getrennten Maßnahmen zu tun. Die Dachaufstockung wird als eigenständige Wohnung wie ein eigenständiges „Gebäude“ behandelt und bilanziert d. h. sie wird als KfW-Effizienzhaus betrachtet. Der unterste Fußboden entspräche quasi der „Bodenplatte“. Der EnEV- Nachweis wird vorher erstellt als Beleg für die Förderung durch die KfW. Nach der Fertigstellung verlangt die KfW keinen Energieausweis, sondern den Nachweis, dass der Bau nach den versprochenen Vorgaben erstellt wurde.
Unabhängig davon wird als weitere Maßnahme die Sanierung des Resthauses mit ebenfalls eigener Bilanzierung durchgeführt. Auch hier ist nach Fertoigstellung kein Energieausweis erforderlich.
Dieser kann und wird unabhängig der Baumaßnahmen nur im Rahmen von Verkauf und Vermietung ausgestellt und bezieht dann selbstverständlich das gesamte Gebäude ein.
Datum: 19.11.2014 11:39:06

 

Dieses Thema mit allen Antworten

Frage des Monats

Sind Ihnen schon Energieausweise mit manipulierten Werten begegnet?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: