Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 4 neue Beiträge 24 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Weiterführung/Übernahme von KfW Leistungen von strittig gewordenen Projekten?

Hallo Kollegen,

wie haltet ihr es damit KfW Leistungen für Projekte zu erbringen, wo Auftraggeber und SV zerstitten sind und sich der Auftraggeber für die Beendigung des Projektes nach einem neuen SV umsieht.

Es wurden gelegentglich schon solche Anfragen an mich gestellt. Ich bräuchte ja nur "schnell was zu unterschreiben". Die Nachfrage nach entsprechenden Unterlagen ergab dann meist/immer das da nur sehr dürfiges Material vorhanden war.

Hab ich natürlich die Finger von gelassen. Aber unter welchen Voraussetzungen wäre sowas überhaupt machbar, ohne sich dabei die Finger zu verbrennen?

Hat jemand schon einmal so einen Fall gehabt und wenn ja, wie geregelt?
Datum: 22.10.2015 20:25:44

Re: Weiterführung/Übernahme von KfW Leistungen von strittig gewordenen Projekten?

Ich habe das schon gemacht, allerdings habe ich dem Kunden gesagt, dass ich von "Null" anfangen muss, also alles neu bilanziere (außer es liegen Unterlagen vor, dann kann man diese ja prüfen).
Das Thema Baubegleitung / Überwachung kann natürlich - sollte das Projekt bereits (nahezu) fertiggestellt sein - nicht mehr geleistet werden.
Sollte diese Leistung vom Vorgänger-Kollegen geleistet werden, würde ich die Finger davon lassen; wenn der Planer das übernommen hat, lasse ich mir bestätigen, dass die Details gemäß Planung ausgeführt wurden, evtl. gibt es eine Fotodokumentation, Tagesberichte o. ä.. Unternehmererklärungen sind ohnehin obligat.
"Schnell" unterschreiben geht jedenfalls gar nicht, dass muss der Kunde auch einsehen, dass das unseriös ist.
Man sollte sich immer vorstellen, die KfW will das Ganze prüfen, welche Unterlagen sollte man da haben?
Das Problem der Zukunft wird eher sein, dass viele eine KfW-BzA stellen, bis zur KfW-BnD jedoch nicht mehr auf der Energieeffizienzexpertenliste gelistet sind, da die Bedingungen hierfür immer verrückter werden. Da wird es mittelfristig viele solcher Fälle geben.
Datum: 23.10.2015 09:33:48

Re: Weiterführung/Übernahme von KfW Leistungen von strittig gewordenen Projekten?

Ein weiteres Problem ist der Zuschnitt des Leistungsbildes. Ich z.B. bin Bauphysiker und habe im Zuge des EnEV-Nachweises früher oft BzAs erstellt, mit Baubegleitung und Überwachung hatte ich nie zu tun, das hat der bauleitende Architekt erledigt, der nach § 21 dann die BnD ausstellen durfte. Hat gut funktioniert, wurde wohl deshalb von der deutschen Bürokratie verunmöglicht....
Jetzt gebe ich meine Berechnungen samt xml an einen gelisteten Experten weiter, der aber wiederum keine Ausweise für Neubauten erstellen darf. Ich selbst werde mich nicht eintragen lassen, eher verabschiede ich mich von der Nachweis-Aufsteller-Mühle und bewerte als SV die durch den bürokratischen Hickhack entstandenen Bauschäden und -mängel, ist auch eine Art die Bauwirtschaft anzukurbeln...
Datum: 23.10.2015 10:02:01

Re: Weiterführung/Übernahme von KfW Leistungen von strittig gewordenen Projekten?

Sehr interessanter Einwurf. Überhaupt brisantes Thema.

Vielleicht können Sie / ein anderer Forumsteilnehmer mir ja auch bei genau diesem Thema weiterhelfen:

http://www.geb-info.de/Forum/L0NCQl9MSVNUP01BSU5DTUQ9REVUQUlMJkZPUkVOSUQ9MTEyMzY0JkJCSUQ9MTM3NjEmTEFZT1VUPUxJU1QmTUlEPTEwNTczNg.html?UID=1A6906AFC8A4B47981459CDC84982D2F250C58773F20AC7480
Datum: 26.10.2015 13:11:55

Re: Weiterführung/Übernahme von KfW Leistungen von strittig gewordenen Projekten?

Angefangene Projekte übernehme ich. Wie ein Kollege zuvor geschrieben hat, mache ich das aber auch nur von Anfang an, bzw. wenn eine Hottgenrothdatei zur Verfügung steht, wird auch diese übernommen und geprüft. Die Baubegleitung natürlich nur dann, wenn das Projekt/die Maßnahme noch nicht begonnen wurde.
Bzgl. der Zertifizierung und der geforderten Nachweise bin ich ganz bei der dena bzw. der KfW. Ich finde es gut, dass es so anspruchsvoll ist, weil damit diejenigen ausgesiebt werden, die sich nicht entsprechend damit auseinander setzen möchten. Wenn einer alle Richtlinien einhält, dann fällt das auch mit den Nachweisen und der Eintragung in den Listen nicht so schwer.
Außerdem sorgen die qualitativ hohen Ansprüche dafür, dass ich weiterhin Aufträge bekomme.
Datum: 03.11.2015 11:38:06

Re: Weiterführung/Übernahme von KfW Leistungen von strittig gewordenen Projekten?

Ob die ganze Bürokratie mit Listen und Eintragungen zu einer Qualitätsverbesserung führt, wage ich zu bezweifeln. Manche punktebestückten Schulungen entpuppen sich als Werbeveranstaltungen für bestimmte Bauprodukte oder Software. Ich habe jedenfalls mehr Fachwissen aus Büchern, Fachzeitschriften, und Diskussionen unter Fachleuten erworben, als aus allen Schulungen zusammen. Positive Ausnahmen: Fraunhofer IPB Schulungen zu WUFI und das Eine oder Andere vom e-u-z.
Der bessere Ansatz ist mehr Kontrolle durchgeführter Maßnahmen. Wer ordentlich arbeitet, hat, Listeneintrag oder nicht, nichts zu befürchten. In diesem Sinne sollte man mehr auf Eigeninitiative bei Weiterbildung und unternehmerische Verantwortung (incl. Haftung) setzen.
p.s. Hottgenroth-Software ist ganz nett bei Sanierungen (daher wohl auch der Name) und bei Simulationen. Im Neubaubereich sind andere teilweise besser zu bedienen, teilweise umfassender in den Möglichkeiten. Ich verwende, je nach Aufgabenstellung, 4 verschiedene Softwarepakete.
Datum: 03.11.2015 20:55:31

Frage des Monats

Was halten Sie vom KfW Zuschussportal?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: