Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Förderungen im Fokus: Bis 11. März zum Energieberatertag anmelden

03.03.2016 - Am 16. März 2016 findet im Rahmen der Messe Light+Building in Frankfurt der 8. Deutsche Energieberatertag statt. Im Mittelpunkt stehen die vielfältigen neuen und veränderten Förderungen für Beratung, Sanierung und Neubau. GEB-Leser erhalten den Eintritt kostenlos.

Die Fördersituation ist 2016 so gut wie noch nie. Die neue Förderung von Energiekonzepten und -beratung bei Kommunen, die Energieberatung Mittelstand, das Vor-Ort-Beratungsprogramm sowie die Verbesserungen in der KfW-Programmen für Effizienzhäuser, Nichtwohngebäude und das aufgestockte Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien sind einige der wichtigsten Förderinstrumente. Sie können aber nur optimal eingesetzt werden, wenn die Berater den Überblick haben und wissen, welche Anforderungen zu erfüllen sind. Deshalb stehen Information dazu sowie der Dialog zwischen Energieberatern und den wichtigsten Förderinstitutionen beim Deutschen Energieberatertag im Vordergrund.

Unter der Tagungsleitung von Klaus Lambrecht wird am 16. März 2016 von 9:30 bis 16 Uhr im Portalhaus der Messe Frankfurt ein vielfältiges Themenspektrum geboten. Dazu gehören KfW-Programme 2016 für Wohn- und Nichtwohngebäude, Energieaudits und Energiedienstleistungen, die neue Bundesförderung für Energieberatungen von Kommunen, die neue Richtlinie des Landes Hessen zur energetischen Förderung, die Förderungen für das Heizen mit erneuerbaren Energien, aktuelle Entwicklungen bei der Vor-Ort-Beratung sowie ein Praxisbeispiel zu den Optimierungen, die sich durch frühe Weichenstellung bei Energiekonzepten erzielen lassen. Eine Fragerunde zwischen Teilnehmern und Referenten rundet den Tag ab.

Die Teilnahmegebühr zum Deutschen Energieberatertag ist in der Eintrittskarte zur Light+Building enthalten. GEB-Leser können einen Gratis-Eintrittsgutschein zur Messe anfordern unter geb@messefrankfurt.com.

Ideelle Träger des Deutschen Energieberatertags sind die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen und die Bundesingenieurkammer. Die Vorträge werden von der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen mit 6 Fortbildungspunkten anerkannt. Die Fortbildung ist für die Energieeffizienz-Expertenliste anerkannt (Wohngebäude 2 UE, Nichtwohngebäude 6 UE, Energieberatung Mittelstand 6 UE). Das entsprechende Teilnehmerzertifikat wird am Ende an die Teilnehmer ausgegeben, die bis zum 11. März angemeldet sind.

Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie unter www.energieberatertag.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Was halten Sie vom KfW Zuschussportal?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: