Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Pelletpreis knapp vier Prozent niedriger als im März

17.04.2012 - Der Preis für Holzpellets ist in Deutschland gegenüber März um 9 EUR bzw. 3,8 Prozent gesunken. Der DEPV-Index beträgt im April 230,40 EUR/t.

Laut Deutschem Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) kostet ein Kilogramm Holzpellets bundesweit durchschnittlich 0,23 EUR, eine Kilowattstunde 4,70 Cent. Bei einem Heizölpreis von 8,68 Cent/kWh bedeutet das einen Preisvorteil zu Heizöl von 46 Prozent.

Aufgrund der unterschiedlichen Produzenten- und Handelsstruktur unterscheiden sich die Pelletpreise je nach Region. Pelletheizer im Süden der Republik zahlen momentan 224,24 EUR/t bei Abnahme von sechs Tonnen Qualitätspellets. In Mitteldeutschland kostet eine Tonne Holzpellets 235,91 EUR, in Nord- und Ostdeutschland 237,64 EUR – ebenfalls bei einer Abnahmemenge von sechs Tonnen

Beim Pelletkauf empfiehlt der DEPV auf das ENplus-Siegel zu achten. Händler, die ENplus-Pellets verkaufen, sind unter www.enpluspellets.de zu finden.
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Was halten Sie vom KfW Zuschussportal?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: