Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Pelletpreis knapp vier Prozent niedriger als im März

17.04.2012 - Der Preis für Holzpellets ist in Deutschland gegenüber März um 9 EUR bzw. 3,8 Prozent gesunken. Der DEPV-Index beträgt im April 230,40 EUR/t.

Laut Deutschem Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) kostet ein Kilogramm Holzpellets bundesweit durchschnittlich 0,23 EUR, eine Kilowattstunde 4,70 Cent. Bei einem Heizölpreis von 8,68 Cent/kWh bedeutet das einen Preisvorteil zu Heizöl von 46 Prozent.

Aufgrund der unterschiedlichen Produzenten- und Handelsstruktur unterscheiden sich die Pelletpreise je nach Region. Pelletheizer im Süden der Republik zahlen momentan 224,24 EUR/t bei Abnahme von sechs Tonnen Qualitätspellets. In Mitteldeutschland kostet eine Tonne Holzpellets 235,91 EUR, in Nord- und Ostdeutschland 237,64 EUR – ebenfalls bei einer Abnahmemenge von sechs Tonnen

Beim Pelletkauf empfiehlt der DEPV auf das ENplus-Siegel zu achten. Händler, die ENplus-Pellets verkaufen, sind unter www.enpluspellets.de zu finden.
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Sind Ihnen schon Energieausweise mit manipulierten Werten begegnet?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: